Österreich

Anna Veith - Pistenzauber Zauberpisten

Anna Veith - Österreichs beste Skifahrerin arbeitet derzeit hart an ihrem Comeback

Olympiasiegerin, Weltmeisterin, zweimalige Gesamtweltcupsiegerin. Skifahrerin, einfach Skifahrerin. Für GUTE REISE kürt die große Anna Veith Österreichs beste Pisten

Text: Wolfgang Wieser

Anna Veith macht Pause. Es ist eine erzwungene Pause. Ihre schwere Knieverletzung hat der 27-Jährigen eine Auszeit beschert. Stunden, Tage und Wochen – viel Zeit zum Nach-denken. Das Ergebnis ist ein Buch: „Zwischenzeit“. Sie spricht über ihre Kindheit,  den Weg vom Ausnahmetalent zur Ausnahmesportlerin und wie sie lernte, nur auf sich zu vertrauen. Anna Veiths (Zwischen-)Biografie ist ein Mutmach-Buch für alle, die im Leben große Ziele haben und ihren individuellen Weg gehen wollen. Für GUTE REISE hat sich Österreichs Skikönigin ebenfalls Zeit genommen und sechs Zauberpisten gekürt, auf denen es sich besonders fein Skifahren lässt.

01 St. Anton am Arlberg

Die Botschaft: „Die Wiege des alpinen Skilaufs“

Das Besondere: Eine Skiregion, die sich ihrer Stärken bewusst ist: „Ein Bergdorf, traditionell und modern zugleich, mit der Natur einer gigantischen Gipfelwelt und den Annehmlichkeiten eines weitläufigen Ferienorts.“ 87 Berg- bahnen und Lifte gibt es im gesamten Arlberggebiet, 305 Kilometer auf markierten Abfahrten, 200 Kilometer im freien Gelände.

Anna Veith: Die Weltcupabfahrt, die hier ausgetragen wird, ist für mich die schwerste überhaupt. Das Gelände mag ich wegen seiner Weitläufigkeit. 

02 Zauchensee - Salzburger Land


Die Botschaft
: „G‘scheit Skifahren“ 

Das Besondere: Das Skigebiet Zauchensee-Flachauwinkl-Kleinarl gilt als besonders schneesicher. Vor allem sportliche Skifahrer kommen hier (25 Liftanlagen, 70 Pistenkilometer) auf ihre Kosten. Anbindung an Ski amadé.

Anna Veith: Weil die Pisten in Zauchensee durchwegs steil und anspruchsvoll sind, perfekt für geübte Skifahrer. 

03 Reiteralm Schladming - Dachstein


Die Botschaft
: „Das Beste für dich“

Das Besondere: Stolz ist man hier darauf, dass die Reiteralm der einzige Skiberg im europäischen Alpenraum ist, der mit dem dreifachen Pistensiegel in Gold ausgezeichnet wurde.

Anna Veith: Die Pisten sind hier am besten präpariert. Mit ein Grund, warum die Trainingsbedingungen auf der Reiteralm schlicht grandios sind.

04 Planai Schladming - Dachstein


Die Botschaft:
„Dein Traumwinter startet jetzt!“

Das Besondere: 1, 2, 3 – 123 Pistenkilometer, 44 moderne Seilbahn- und Liftanlagen, Vier-Berge-Skischaukel.

Anna Veith: Hier gibt es unendlich viele Möglichkeiten, für alle Skifahrer, egal, ob Anfänger oder Könner – von leicht bis richtig anspruchsvoll.

05 Radstadt Salzburger Sportwelt


Die Botschaft:
„Für Genuss-Skifahrer“

Das Besondere: Der kleine, aber feine Skiberg, den sich Radstadt und Altenmarkt teilen, liegt mitten im Skigebiet amadé. Perfekt geeignet auch für Langläufer und Rodler.

Anna Veith: Ein Geheimtipp meiner Mutter – auf den Pisten hat man immer Platz genug, weil das Gebiet nicht so überlaufen ist. Zum Fahren ist es absolut top!

06 Sölden Ötztal


Die Botschaft:
„Hotspot der Alpen“

Das Besondere: Dank des Gletschers praktisch ein Ganzjahresskigebiet, weshalb sich viele internationale Teams hier auf den Winter vorbereiten.

Anna Veith: Was soll ich sagen? Sölden hat mit dem Gletscher ein Riesenplus. Hier herrschen das ganze Jahr tolle Bedingungen.

Buchtipp: Zwischenzeit

In ihrem Buch erzählt Anna Veith in nahbarer und bildreicher Sprache von ihrer Kindheit, spricht über Nervenzusammenbrüche, ihre Geheimhochzeit und wie es sich anfühlt, mit dem mächtigsten Sportverband des Landes im Clinch zu liegen. Es ist ein kritisches Buch, ein selbstkritisches Buch. Interessant zu lesen, fein anzusehen – dank vieler unveröffentlichter Bilder in hochwertigem Druck.

Anna Veith, Zwischenzeit,
mit  Manfred Behr, Edition mensch & marke,
24,90 Euro,
anna-veith.com