Österreich Europa
Thomas (links) und Paul Blaguss
Bild: Lukas Beck

Der Boom der Busse

Bild: Lukas Beck
Thomas (links) und Paul Blaguss
Bild: Lukas Beck

Zwei Männer, bestens unterwegs: Thomas und Paul Blaguss über die Gründe für ihren Erfolg, die wichtigstenReiseziele im kommenden Jahr – und warum Reisebüros wieder einen erfreulichen Aufschwung erleben

Text: Wolfgang Wieser

Sie kommandieren eine Flotte von mehr als 600 Bussen, verblüffen immer wieder mit neuen Ideen und entwickeln höchst erfolgreiche Partnerschaften: Die Kapitäne dieser beeindruckenden Flotte sind Thomas und Paul Blaguss, die selbst in Krisenzeiten überraschend auftauchende Untiefen gekonnt umschiffen.

Im GUTE REISE-Interview sprechen die beiden Cousins über Erfolg und Erwartungen.


Busse boomen. Woran liegt das?

Thomas Blaguss: Busse haben immer eine wichtige Rolle gespielt. Tatsächlich erleben Fernbuslinien einen Boom. Als Alternative zur Bahn, als Alternative zum Flugzeug. Das Netz ist größer, die Frequenz ist enorm gestiegen. Früher konnte man einmal täglich von Wien nach Berlin fahren. Jetzt sind es zehnmal.

Paul Blaguss: Die Ausstattung der Busse ist nicht mehr mit früher vergleichbar. Dazu kommt, dass in den Ballungszentren ein Drittel der unter 25-Jährigen keinen Führerschein mehr hat – ein völlig neues Klientel. 


Wer sind die Menschen, die Bus fahren?

Thomas Blaguss: Alle. Es kommt aber natürlich darauf an, wo es hingeht. Paul Blaguss: Auf manchen Strecken, zum Beispiel Wien–Zagreb, Wien–Budapest, haben wir auch Geschäftsleute an Bord.


Woher nehmen Sie Ihre Ideen?

Thomas Blaguss: Vieles ist logisch, vieles ergibt sich. Vieles wird geplant.

Paul Blaguss: Es hat schon damit zu tun, dass wir sehr offen durch die Welt gehen. Ich finde, wir agieren in der Geschäftsentwicklung sehr dynamisch.


Sie betreiben 14 Reisebüros. Trotz Internet, wo’s doch alles auf einen Klick gibt. Wieso?

Paul Blaguss: Das Reisebüro ist wegen der Qualität der Beratung absolut angesagt. 


Das Reisebüro schlägt also TripAdvisor?

Paul Blaguss: Ja, weil das Reisebüro das Suchen, das Entdecken übernimmt. Vielleicht checkt man nach der Beratung die Empfehlungen auf TripAdvisor, aber das Filtern davor überlässt man gerne unseren Experten.

Thomas Blaguss: Schlicht, weil das Internet nicht mit Ihnen spricht.


Bedenken, dass man sich die Beratung im Reisebüro holt, aber doch lieber daheim nachklickt?

Thomas Blaguss: Es gibt viele Kunden, die nach per Internet gebuchten Urlauben reumütig zurückgekehrt sind – weil sie bei Problemen vor Ort einfach keinen Ansprechpartner, keine persönliche Betreuung hatten.


Ein Blick in die Zukunft: Welche Destinationen sind im Kommen?

Paul Blaguss: Spanien, Italien und Griechenland sind sicher die Dauerbrenner, im Nahbereich die Obere Adria. Österreich, natürlich.

Thomas Blaguss: Es ist nicht abschätzbar, was mit Nordafrika passieren wird, was mit der Türkei, wo große Ressourcen frei sind. 


Tipps für einen Bus-Urlaub?

Thomas Blaguss: In Kroatien gibt es schon noch ein paar schöne Buchten zu entdecken.

Paul Blaguss: Ich gehe davon aus, dass Städte wie Budapest und Prag einen weiteren Boom erleben werden – auch die Begeisterung für Wien ist nach wie vor ungebrochen, immer mehr zieht es auch nach Dresden, Zagreb oder Krakau.


Wohin reisen Sie selbst im Sommer?

Thomas Blaguss: Ich weiß es, weil ich wie seit 13 Jahren in Zypern Urlaub machen werde.

Paul Blaguss: Ich bin da anders. Ich gehe in unser Reisebüro und lass’ mir was Gutes aussuchen. Was Neues.

Bild: Lukas Beck
Unterschiedliche Blaguss-Busse: ein sehr kleiner Teil der großen Flotte

Gute Fakten

ski4school. Seit 2010 betreibt Blaguss die Wintersportaktion „ski4school“. Paul Blaguss: „Wir sind zur Hilfe gerufen worden, um diese extrem geniale Idee nicht sterben zu lassen, und haben diese Aktion mit neuer Kraft und hervorragender Logistik unterstützt.“ Das Ergebnis: Zu äußerst günstigen Konditionen (schon ab 23 Euro) bringt Blaguss jedes Jahr über 40.000 Schüler auf Österreichs Pisten – mittlerweile ist „ski4school“ die erfolgreichste Schulsportaktion Österreichs.
ski4school.at

Eventbus. Blaguss ist einer jener Partner, die seit Herbst gemeinsam mit Oeticket österreichweit Besucher zu den wichtigsten Veranstaltungen des Landes chauffieren. „Eine geniale Geschichte“, sagt Paul Blaguss. Und Thomas Blaguss meint: „Das ist ein Top-Top-Service für die Veranstalter. Und für alle Menschen, die nicht in den Ballungszentren wohnen, natürlich erst recht.“
eventbus.eu

Gschichte - Die Blaguss Unternehmensgruppe ist Österreichs führendes privates Transport- und Reiseunternehmen in Österreich und Osteuropa. Das seit rund 90 Jahren tätige Familienunternehmen beschäftigt mittlerweile über 1.400 Mitarbeiter an den Standorten in Österreich (Wien, Niederösterreich, Burgenland, Salzburg), Ungarn, Tschechische Republik, Slowakei.
blaguss.at