Fernreisen

Erlebnis Äthiopien

© iStockphoto

Wo Nordafrika auf den Süden des Kontinents trifft, entstanden einst Hochkulturen und leben heute noch traditionelle Naturvölker in einer atemberaubenden Landschaft.

Vor 3.000 Jahren gründete Menelik I., Sohn der Königin von Saba und des biblischen Königs Salomon, eines der am längsten bestehenden Reiche der Welt. Äthiopien war niemals Kolonie und kann auf ein riesiges kulturelles und geschichtliches Erbe zurückblicken.

Die Heimat des Kaffees begeistert sowohl landschaftlich als auch mit der Vielfalt seiner Völker. Ein besonderes Erlebnis ist für David Heidler, Inhaber von Akwaba Afrika, der Norden Äthiopiens. „Lassen Sie sich verzaubern von den beeindruckenden Felskirchen von Lalibela, der alten Kaiserstadt Gondar und den majestätischen, über 1.700 Jahre alten Stelen von Aksum.“ Abseits der gängigen Klischees und im Sinne des schonenden Tourismus führt der Spezialist für besondere Afrikareisen seine Gäste zu den natürlichen und kulturellen Schätzen des Kontinents.

Immer noch ein Geheimtipp ist für David Heidler die quirlige Altstadt von Harar, die UNESCO-Weltkulturerbe ist. Die viertheiligste Stadt des Islams beherbergt rund 80 Moscheen. Mit ihren vielen bunten Mauern und Häusern versetzt sie einen in eine vergangene Zeit. 

Auch Naturliebhaber weiß Äthiopien mit seiner einzigartigen Landschaft, die von Wüste über Hochgebirge bis zu Regenwald reicht, zu begeistern. Ein Beispiel dafür sind die beeindruckenden Nil-Wasserfälle nahe der Stadt Bahir Dar.

„Im Süden leben die indigenen Völker des Omo-Tals wie zum Beispiel das Volk der Mursi, das für seinen imposanten Tellerlippenschmuck berühmt ist“, weiß David Heidler. Dort gibt es an den Seen Nilpferde, Krokodile und andere Wildtiere zu sehen. „Um die Schätze Äthiopiens vollkommen zu erkunden, wird eine einzige Reise wahrscheinlich nicht ausreichen. Akwaba Afrika kann jedoch helfen, zumindest einen Teil dieses vielschichtigen Landes zu entdecken.“

Ferien-Messe Wien

Mehr zu Afrikas Traumzielen und den besten  Safaris gibt es auf der Ferien-Messe Wien von  10.–13. 1. 2019 in der Messe Wien zu erfahren.  Dort bieten ausgesuchte Afrika-Experten wie zum Beispiel Akwaba Afrika (Halle A, Stand A0627)  Infos aus erster Hand.