Österreich
© St. Martins Therme & Lodge/Rudy Dellinger

Panorama de Luxe

Wie ein großes Schneckenhaus ruht die St. Martins Therme & Lodge in der weiten Landschaft des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel.

Das sich im Wind wiegende Schilf, die endlos scheinende Weite und das besondere Sonnenlicht im Seewinkel laden zum Innehalten und Durchatmen ein. Die St. Martins Therme liegt nur eine knappe Stunde vor Wien beim Nationalpark Neusiedler See. Sie ist ein Paradies, das sowohl Wellness-Fans als auch Wildlife-Freunde fasziniert. Die Therme im burgenländischen Frauenkirchen war die erste Safari-Lodge Mitteleuropas und verknüpft Entspannung im warmen Wasser mit Naturerlebnis.

Das ganze Jahr über stehen spannende Safaris im Seewinkel auf dem Programm. Dabei gehen Kleingruppen geführt vom Ranger-Team hinaus in den Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel, seit 2001 UNESCO-Welterbe. Im -Gepäck Ferngläser, um den Tieren möglichst nahe zu kommen. Damit fühlen sich Reiher, Kraniche, Kornweihen, Raufußbussarde und Gänse nicht gestört.

Auf dem Outdoor--Programm stehen auch Fährten- und Nachtwanderungen sowie Touren zu frei lebenden Wasserbüffeln, Graurindern, weißen Eseln oder den letzten Wildpferden der Erde. Die St. Martins Therme & Lodge mit ihren 150 Zimmern ist sowohl ökologisch als auch touristisch ein Vorzeigeprojekt. Ein Ort, um sich selbst und der Natur näherzukommen.

Ruhe und Erholung findet man im Spa- und Treatment-Bereich mit der 90 Meter langen Rutsche und dem Wild-wasserkanal. Ein -großes Plus der modernen 4-Sterne-Anlage sind das exzellente Gourmetrestaurant, die Entdecker-Bibliothek und das Natur-Observatorium mit Panoramablick in die unendliche Weite des Seewinkels.