+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.at
Komfortabel, familienfreundlich und erlebnisreich soll ab Juli 2020 die Fahrt ins Hexenwasser Söll sein. © Bergbahnen Söll

Bergbahnen Söll bauen neue Erlebnis-Gondelbahn

Ab 2020 soll die 10er-Gondelbahn ins Hexenwasser fahren. Die Fahrt in das Freizeitgelände an der Mittelstation der Bergbahnen Söll soll zum Erlebnis werden.

Damit die Gondelfahrt zum Hexenwasser attraktiver wird haben sich die Bergbahnen Söll dazu entschlossen, die inzwischen über 30 Jahre alte 8-er Gondelbahn bis Juli 2020 durch eine moderne 10er-Gondelbahn zu ersetzen.

Jede der insgesamt 72 Gondeln soll auf das Freizeitparkerlebnis einstimmen. Dementsprechend werden alle in einem passenden Design gestaltet. Jede dritte Gondel soll mit Audio-Systemen mit besonderen, narrativen Elementen auf den Aufenthalt einstimmen.

Erste Fahrt 2020

„Gerade im Sommer, wenn die Familien mit großem Kinderwagen anreisen, oder Rollstuhlfahrer das Hexenwasser besuchen möchten, ist die alte Gondelbahn auch nicht mehr zeitgemäß!“, nennt Geschäftsführer Walter Eisenmann als weiteren Grund für die Investition. Die Arbeiten entlang Trasse und Talstation starten schon im Frühjahr 2019, die Gondel soll 2020 starten. Der laufende Betrieb wird nicht eingeschränkt.

Auch während des winterlichen Skibetriebes soll die Faszination des Hexenwassers erleb- und erfahrbar sein und damit das Angebot der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental zusätzlich aufwerten.