+43 1 740 32-0willkommen@gutereise.at
Hautnah. GUTE REISE-Chefredakteur Helmut Widmann und sein Freund ohne Namen, ein Napoleon-Lippfisch. © Helmut Widmann

Great Barrier Reef

Das 2.500 Kilometer lange Unterwasserparadies ist das Nonplusultra für Freunde des Meeres.

Schon nach wenigen Sekunden unter Wasser taucht neben mir ein Riesenfisch auf. Ein fast eineinhalb Meter großer Napoleon-Lippfisch kommt hautnah heran, lässt sich ­immer wieder berühren, ja streicheln, schwimmt weg und kommt wieder. Beim Abtauchen erscheinen die nächsten „Stars“ des Riffs: Kleine orange-weiße Clownfische durchkämmen die Korallenfelder und große Schwärme bunter Fische schweben an ­einem vorbei, als wäre man ihresgleichen. 

1.400 Korallen- und 1.600 Fischarten

Das Great Barrier Reef vor der Küste von Queensland mit seinen Tausenden ­Riffen und Hunderten Inseln ist ein Naturparadies, aber ein bedrohtes. Großer Wert muss deshalb auf die Wahl des richtigen Tourveranstalters gelegt werden, wie zum Beispiel Reef Magic Cruises (siehe rechts). Immer mit an Bord sind bei den Rifffahrten professionelle Meeresbiologen, die den Teilnehmern die Einzigartigkeit der marinen Tierwelt näherbringen. Ein Unterwasser-Observatorium bietet alle Informationen rund um das einzigartige Ökosystem.

Neben Schnorchel- und Tauchgängen steht auch ein Semi-U-Boot mit großen Glasfenstern für Unterwassererkundungen bereit, um zum Beispiel Riffhaien, Schildkröten, Meeresschlangen oder Delfinen nahezukommen. Und wahre Glückspilze sichten sogar Wale. 

Schnorcheln & Tauchen 

Pazifikträume. Reef Magic Cruises bietet von Cairns aus Fahrten mit einem Highspeed-Katamaran zum äußeren Rand des Great Barrier Reef (Fahrzeit ca. 90 Min.). Von der schwimmenden Marine-World-Plattform aus genießt man an dieser Stelle einen exklusiven Einstieg in die bunte Korallen-und Fischwelt.